Vor dieser Partie standen auf unserer Seite viele Fragezeichen in Sachen Austragung der Partie Aufgrund des sprunghaften Anstieges der Coronainfektionen im Saarland und auch im Austragungsort Heusweiler haben wir entsprechend der Verbandsmitteilung von Freitagabend eine Verlegung der Partie am Samstagmorgen beantragt. Diesem Antrag wurde vom Heimverein nicht zugestimmt, was wir akzeptieren mussten. Um einen eigenen Beitrag zum Infektionsschutz beizutragen, hat sich unsere Truppe im eigenen Sportlerheim vorm Spiel umgezogen und nach dem Spiel in unseren beiden Kabinen sich geduscht. Auf dem Platz selbst gab man mit einer starken Leistung die entsprechende Antwort auf die Gerüchte, dass wir die Partie nur wegen Personalnot verlegen wollten. Unsere Elf begann die Partie sehr konzentriert und konnte nach 8 Minuten durch Lukas Schlouck in Führung gehen. Auch in der Folge blieb man überlegen und verpasste den zweiten Treffer. Erst in den letzten 15 Minuten kam der selbsternannte Aufstiegsanwärter zu mehr Spielanteile und erspielte sich einige gefährliche Situationen, dennoch war der 1:0 Halbzeitstand verdient. In der zweiten Hälfte übernahm wieder unsere Mannschaft die Spielkontrolle, aus einer guten defensiven Ordnung trug man immer wieder gefährliche Angriffe vor. Leider dauerte es bis zur 67. Minute, ehe erneut Lukas Schlouck den zweiten Treffer markieren konnte. Im direkten Gegenzug fiel aus dem Nichts der Anschlusstreffer, was unsere Elf für etwa 5 Minuten zum Wackeln brachte. Nach dieser Phase fing man sich aber wieder und knüpfte an den Beginn der zweiten Hälfte an. Erneut erspielte man sich gegen einen immer mehr ideenlosen Gegner viele Chancen und baute so das Endergebnis zu einem deutlichen 4:1 Auswärtssieg aus, was für den VFB noch schmeichelhaft war. Mit diesem Sieg setzt sich unsere erste Mannschaft als Tabellendritter in der Spitzengruppe fest und nun darf man mit Spannung auf den weiteren Saisonverlauf warten.

Aufstellung: Philipp Werb, Andreas Conrad, Jannik Ewen (46. Paul Holz), Sebastian Klauck, Maik Wegmann, Frederic Rheingans (11. Jonas Falk), Patrick Eckel, Maurice Schmitt, Janik Hessler, Lukas Schlouck (82. Jonas Konrath), Timo Herrmann

Tore: 0:1 Lukas Schlouck (8.), 0:2 Lukas Schlouck (67.), 1:2 Michael Hirtz (68.), 1:3 Sebastian Klauck (80., FE), 89. Maik Wegmann (89.)