Abstand auf Relegationsplatz verringert

Mit einem 3:1 Arbeitssieg beim abstiegsbedrohten SV Stennweiler konnte unsere erste Mannschaft den dritten Sieg in Folge feiern und zugleich den Abstand zu dem Relegationsplatz auf einen Punkt verkürzen. Von Beginn an hatte zwar unsere Elf leichte Feldvorteile, jedoch fand man selten den zielstrebigen Weg Richtung gegnerischem Gehäuse. Stennweiler agierte mit viel Einsatz und Kampf, was in einigen Zweikämpfen etwas übertrieben wurde und so kam wegen vielen Unterbrechungen kaum Spielfluss zu Stande. Die wenigen guten Chancen der ersten Hälfte hatte unsere Truppe, jedoch blieben diese ungenutzt. Der Gastgeber schwächte sich zusätzlich nach 39 Minuten, als Timo Herrmann nur noch mit einer Notbremse zu bremsen war. Somit war für die zweite Hälfte klar, dass man in Überzahl schnell ein Tor erzielen muss und dies sollte auch in der 52. Minute gelingen. Nach einem berechtigten Foulelfmeter verwandelte Manuel Skorupa souverän vom Punkt zur Führung. Stennweiler hatte nun mit unserer Elf immer mehr Probleme und konnte sich immer öfters nur noch durch Fouls helfen. Dadurch kam trotz klarer Überlegenheit weiter kaum Spielwitz zur Geltung und das Geschehen war von vielen Unterbrechungen geprägt. Unsere Mannschaft blieb aber konzentriert und ließ sich von der Hektik nicht anstecken, was in der 65. Minute erneut durch einen berechtigten Foulelfmeter von Christian Esser mit dem zweiten Treffer belohnt wurde. Nach einem heftigen Foul an David Vogel kassierte der Gastgeber in der 77. Minute einen weiteren Platzverweis, worauf David in der 80. Minute mit dem 3:0 die richtige Antwort gab. Kurz danach konnte Stennweiler noch den 3:1 Endstand herstellen, wobei der Schiedsrichter dabei eine klare Abseitssituation übersah. Mit diesem Arbeitssieg verkürzt unsere Truppe den Abstand zu Humes auf einen Punkt und dies verspricht weitere Spannung für die nächsten Wochen.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler (72. Andreas Reiplinger), Manuel Skorupa, Tim Bastuck (52. David Vogel), Christian Schneider, Christian Esser, Steven Hiry, Timo Herrmann (80. Paul Holz), Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 0:1 Manuel Skorupa (52., FE), 0:2 Christian Esser (65., FE), 0:3 David Vogel (80.), 1:3 André Salm (82.)