Beim hochgehandelten SV Göttelborn konnte unsere erste Mannschaft nach den beiden Biederlagen in Liga und Pokal einen hochverdienten 4:1 Auswärtserfolg feiern. Die Heimelf begann die Partie mit viel Tempo und Druck, was zu einigen guten Chancen und der Führung nach 5 Minuten führte. Nach 10 Minuten löste sich unsere Elf langsam aus der Umklammerung und konnte früh den Ausgleich durch Arber Halitaj erzielen. Nun war unsere Mannschaft richtig gut im Spiel und hatte den Gegner im Griff. Aus einer stabilen Abwehr um den „Aushilfsspieler“ Manuel Skorupa (vielen Dank für einen Einsatz) setzte man immer wieder gefährliche Nadelstiche. Diese wurden dann auch konsequent ausgenutzt und wir konnten auf 4:1 davonziehen, was zugleich der Halbzeitstand war. In der zweiten Hälfte behielt unsere Truppe die Spielkontrolle, schaltete aber etwas in den Verwaltungsmodus zurück. Die Heimelf verlor zunehmend die Nerven an unserer Defensivleistung, was in einigen heftigen Fouls und einer verdienten rote Karte endete. Unsere Truppe ließ sich von dieser Hektik kaum anstecken und brachte souverän das 4:1 über die Zeit und konnte so ein Ausrufezeichen nach der Heimniederlage gegen Wemmetsweiler setzen.

Aufstellung: Philipp Werb, Andreas Conrad, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Maik Wegmann (88. Jannik Ewen), Arber Halitaj (60. Jonas Konrath), Frederic Rheingans, Patrick Eckel, Maurice Schmitt, John Müller, Timo Herrmann (75. Paul Holz)

Tore: 1:0 Fabian Weiss (5.), 1:1 Arber Halitaj (11.), 1:2 Maik Wegmann (19.), 1:3 Arber Halitaj (34.), 1:4 Arber Halitaj (36.)