Am Ende einer verrückten Partie war die Gefühlslage für unsere Reserve unklar, nach 90 Minuten stellte man sich beim 3:3 gegen Heusweiler die Frage ob man zwei Punkte verloren oder einen Punkt gewonnen hat. Mit einigen personellen Problemen ausgestattet legte unsere Truppe eine gute erste Hälfte hin, wobei noch deutlich Luft nach Oben war. Man hatte die Gäste im Griff, ließ kaum Chancen zu und nach vorne wurden immer wieder gute Angriffe gezeigt. Einziges Manko blieb dabei die Tatsache, dass im letzten Angriffsdrittel oft die Zielstrebigkeit fehlte. In der 26. Minute brachte Isa Alptekin unsere Zweite in Front und mit diesem verdienten Halbzeitstand ging es auch zum Pausentee. In der zweiten Hälfte wechselte der Gast Offensiv zwei junge flotte Spieler ein, durch diese Umstellungen begann die Partie zunehmend zu Kippen. Heusweiler hatte mehr vom Spiel und drängte auf den Ausgleich, der dann auch in der 60. Minute fiel. Kurz vor diesem Treffer verpasste unsere Elf bei zwei guten Konterchancen den zweiten Treffer. Mit dem Ausgleich bekam der VFB noch mehr Oberwasser und setzte unsere Reserve stark unter Druck. Folgerichtig fielen in der 67. und 70. Minute zwei weitere Treffer zum eigentlich vorentscheidenden 1:3. Nun schüttelte sich unsere Truppe kräftig und zeigte eine starke Schlussviertelstunde. Mit einem Doppelschlag in der 79. und 80. Minute gelang der Ausgleich und in der Folge verpasste man mehrfach den Siegtreffer. Am Ende blieb es bei einem irgendwie gerechten 3:3, dass für uns etwas enttäuschend war und bei besserer Trainingsbeteiligung ist hier noch deutlich mehr drin.

Aufstellung: Tom Schlouck, Eike Bonner, Jens Horras, Marius Klaumann, Max Ziegler (55. Tobias Reinsch), Paul Holz, Isa Alptekin, Tobias Reinsch (46. Max Pulch), Markus Skorupa (41. Tobias Scherer), Nicolas Reinsch, Mikail Tan

Tore: 1:0 Isa Alptekin (26.), 1:1 Christian Metzner (60.), 1:2 Kevin Zipfler (67.), 1:3 Tobias Frantz (70.), 2:3 Isa Alptekin (79.), 3:3 Paul Holz (80.)