Nach dem guten Pokalauftritt wartete am vergangenen Sonntag der Ligaalltag, bei regnerischem Wetter empfing man das Tabellenschlusslicht SV Illingen und vom Papier her sollte dies eine klare Angelegenheit werden. Zunächst brachte unsere Elf den Schwung vom Köllerbach Spiel in die Partie mit und konnte bereits nach 8 Minuten durch Arber Halitaj in Führung gehen. Mit zunehmender Spieldauer verlor man dann gegen kampfstarke Gäste den spielerischen Faden und hatte eine viel zu hohe Fehlerquote. Trotzdem konnte sich unsere Truppe noch ein paar Chancen herausspiel, verpasste dabei aber mehrfach den zweiten Treffer Illingen beschränkte sich ausschließlich auf die Abwehrarbeit und hatte dadurch ganz wenig offensive Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel wurde dann unser Spiel immer schwächer, wodurch die Kerpen Elf sich defensiv immer mehr lösen konnte und für offensive Akzente sorgte. Mit vielen Fehlern, mangelnder Laufbereitschaft und einer schwächelnden Körpersprache sorgte man dann auch in der 63. Minute für den Ausgleich und danach drohte die Partie sogar in Richtung der Gäste zu kippen. Erst in den letzten 10 Minuten fand unsere Truppe wieder das Gaspedal und spielte gefährlich nach vorne, so kam man direkt zu guten Chancen. Aus diesen erzielte Christian Esser in der 86. Minute die erlösende 2:1 Führung. Mit diesem Treffer war die Gegenwehr des SV Illingen gebrochen und Arber Halitaj konnte noch auf 3:1 erhöhen. Über 90 Minuten geht der Heimsieg in Ordnung, dennoch war die zweite Hälfte Langezeit nicht überzeugend und dies muss man für den anstehenden Jahresendspurt (1 Auswärtsspiel, 3 Heimspiele) wieder ändern.

Aufstellung: Simon Egler, Manuel Skorupa, Andreas Reiplinger, Tim Bastuck (68. Isa Alptekin), Christian Schneider, Arber Halitaj, Timo Herrmann (58. Janik Hessler), Jannik Ewen (72. Maurice Schmitt), John Müller, Daniel Jenal, Christian Esser

Tore: 1:0 Arber Halitaj (8.), 1:1 Janis Pätzold (63.),  2:1 Christian Esser (86.), 3:1 Arber Halitaj (89.)