Deutlicher Heimsieg

Gegen den Tabellenvorletzten SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden 2 konnte unsere erste Mannschaft einen deutlichen 8:0 Heimerfolg feiern. Von der ersten Minute an bekamen unsere Zuschauer Einbahnstraßenfußball gegen einen überforderten Gegner gezeigt. Bereits nach 5 Minuten erzielte Maik Wegmann die Führung und kurz danach erhöhte Christian Esser auf 2:0. In der Folge verpasste man bei vielen Gelegenheiten weitere Treffer und so dauerte es bis zur 39. Minute, ehe Christian Esser den 3:0 Halbzeitstand erzielen konnte. Die Gäste schwächten sich noch im Laufe der ersten Hälfte mit zwei Platzverweisen in der 30. und 43. Minute. In der zweiten Hälfte ähnelte die Partie immer mehr einem Handballspiel, die Gäste standen meistens mit allen 8 Feldspielern in und um den eigenen Strafraum und jeder Einwurf oder Abstoß der SG dauerte gefühlt mehrere Minuten. Unsere Mannschaft spielte weiter munter nach Vorne und suchte immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr, diese fand man häufig und so ergaben sich viele zum Teil hochkarätige Chancen. Bei einer nicht ganz so guten Chancenverwertung sorgten David Vogel (2x), Christian Esser, Patrick Eckel und Dexter Williams für den deutlichen 8:0 Endstand. Mit diesem Heimsieg machte unsere Truppe ihrem Trainer Jens Klaumann das perfekte Geburtstagsgeschenk zum 40. Geburtstag. An dieser Stelle gratuliert auch der gesamte SV Bubach-Calmesweiler noch unserem Trainer Jens Klaumann zu seinem runden Wiegenfest. Nach dem spielfreien Wochenende (Totensonntag) reist am ersten Advent unsere Mannschaft zum Spitzenspiel beim starken SC Ludwigsthal, Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider (46. David Vogel), Maik Wegmann, Christian Esser (61. Dexter Williams), Steven Hiry, Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal (61. Michael Reul)

Tore: 1:0 Maik Wegmann (5.), 2:0 Christian Esser (9.), 3:0 Christian Esser (39.), 4:0 David Vogel (46.), 5:0 David Vogel (54.), 6:0 Christian Esser (59.), 7:0 Patrick Eckel (64.), 8:0 Dexter Williams (78.)