Schwacher Auftritt

Unsere Reserve bleibt weiterhin in der Krise und verlor nach ganz schwacher Leistung mit 1:2 gegen den SV Stennweiler 2 im heimischen Stadion am Schloss. Von Beginn an wirkten beide Mannschaften verunsichert und unkonzentriert, dadurch entwickelte sich eine Partie auf ganz schwachem Niveau. Unsere zweite Mannschaft erlaubte sich vor allem in der ersten Hälfte ein richtiges Fehlpassfestival, wodurch man sich immer wieder in brenzlige (zum Glück oft ungenutzte) Situationen brachte. So fiel auch das 0:1 in der 18. Minute, aus einer harmlosen Situation spielte man sich in der eigenen Hälfte so fest, dass am Ende der gegnerische Stürmer das Tor auf dem Silbertablett serviert bekam. Nach vorne war unsere Elf dennoch etwas gefährlicher als die Gäste, aber meistens spielte man viel zu kompliziert und die wenigen Chancen blieben bis auf das 1:1 von Maik Schorr in der 23. Minute ungenutzt. Mit einem Dreifachwechsel in der Halbzeit reagierte unser Trainer auf die schwache Leistung und dies zeigte zu mindestens in Sachen Einstellung deutliche Wirkung. Unsere Truppe war nun viel besser im Spiel und man erspielte sich gegen nun ebenfalls gut kämpfende Gäste Feldvorteile. Dennoch hatte man weiterhin eine zu hohe Fehlerquote, wodurch man die Überlegenheit einfach nicht in Tore ummünzen konnte. Mit zunehmender Spieldauer setzte unsere Elf alles auf eine Karte und spielte auf den Siegtreffer, dadurch ergaben sich ein paar ungenutzte Konterchancen für die Gäste. Als die Partie am Ende auf ein irgendwie gerechtes Remis zulief, kam der negative Höhepunkt für unsere Reserve. Ein völlig unnötiger Handelfmeter in der 90. Minute wurde zunächst von unserem Keeper gehalten, aber gegen den Nachschuss war er dann machtlos und so gewannen die Gäste mit 2:1 diese schwache Partie.

Aufstellung: Philipp Ettinger, Torsten Salm, Jens Horras, Michael Reul (46. Janik Hessler), Liridon Mikullovci (58. Tobias Scherer), Paul Holz, Maik Schorr, Mikail Tan (46. Waldemar Neldner), Max Ziegler (46. Isa Alptekin), Maurice Schmitt, Jannik Ewen

Tore: 0:1 Vladimir Schneider (18.), 1:1 Maik Schorr (23.), 1:2 Vladimir Schneider (90.)