Im letzten Heimspiel des Jahres musste unsere Reserve gegen den SC Falscheid eine bittere 2:4 Niederlage einstecken, wobei man sich diese zum größten Teil selbstzuschreiben kann. In der ersten Hälfte spielte unsere Truppe richtig gut und war den Gästen in allen Belangen überlegen. Von Beginn an zeigte man schönen Fußball mit einer guten kämpferischen Einstellung, dies wurde nach 17 Minuten mit dem 1:0 von Christian Esser belohnt. In der Folge verpasste man mit guten Chancen die Führung weiter auszubauen. Die favorisierten Gäste fanden Offensiv kaum statt und Defensiv hatte sie Probleme mit unserem schnellen Angriffsspiel, dadurch kam es zu einigen harten Fouls. Aus solch einer Aktion konnte Maurice Schmitt in der 27. Minute per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen. Leider musste der gefoulte Isa Alptekin mit einer Schulterverletzung den Platz verlassen, an dieser Stelle wünscht der SV Bubach-Calmesweiler eine schnelle und gute Genesung. Bis zur Halbzeit stand unsere Truppe weiter stabil und ließ kaum eine gegnerische Chance zu, Vorne verfehlte man aber wiederholt den dritten Treffer. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam dann Falscheid deutlich besser ins Spiel und auf unserer Seite schlich sich immer mehr der Schlendrian ein. Das wurde nach 50 Minuten fast zum ersten Mal bestraft, Simon Egler parierte aber einen Elfmeter. Die Gäste blieben aber dran und erzielten in der 56. Minute den Anschlusstreffer, welcher dem Favoriten zusätzlichen Auftrieb gab. Nun kam unsere Zweite nur noch selten zu Entlastungsangriffen, wobei man die wenigen Möglichkeiten schwach ausspielte. Falscheid belohnte sich für den betriebenen Aufwand und konnte nach 76 Minuten den Ausgleich erzielen. Nun entwickelte sich ein wildes Fußballspiel, zunächst hatte unsere Elf binnen 5 Sekunden drei hundertprozentige Chancen (2 x Innenpfosten und eine Glanzparade des starken gegnerischen Torhüters). Fast im Gegenzug machte es der Gast deutlich besser und markierte in der 83. Minute die Führung. In der Schlussphase kam dann nur noch Stückwerk auf unserer Seite raus, dies nutzte der Favorit in der Nachspielzeit mit einem Konter zum 2:4 Endstand. Eine völlig unnötige Niederlage, die man sich aufgrund einer schwachen zweiten Hälfte und vielen vergebenen Chancen selbstzuschreiben muss. Dennoch war es insgesamt eine deutliche Steigerung zu den letzten Auftritten.

Aufstellung: Simon Egler, Max Ziegler (75. Maurice Morbe), Jens Horras (57. Eike Bonner), Michael Himbert, Jannik Schu, Paul Holz, Nicolas Reinsch, Christian Esser, Isa Alptekin (33. Tom Schlouck), Maurice Schmitt, Jannik Ewen

Tore: 1:0 Christian Esser (17.), 2:0 Maurice Schmitt (27., FE), 2:1 Steven Montag (56.), 2:2 Philipp Schmidt (76.), 2:3 Steven Montag (83.), 2:4 Ismail Lepaja (90.+1)