Weiterhin in der Krise

Trotz einer guten personellen Situation bleibt unsere Reserve weiterhin in der Krise, auch beim SC Heiligenwald 2 musste unsere verunsicherte Truppe eine 4:1 Niederlage einstecken. Auf dem schnellen Kunstrasen versuchte unsere Reserve von Beginn an, die ersten Auswärtspunkte zu erspielen. Man merkte der Mannschaft aber ein gewisse Verunsicherung an, dadurch schlichen sich viele vermeidbare Fehler ein und so fiel schon nach 10 Minuten die Führung durch einen Sonntagsschuss. Nach 20 Minuten der nächste Nackenschlag, ein Eckball wurde schwach verteidigt und dies nutzte der Gastgeber zum zweiten Treffer. Nun lief gar nichts mehr bei unsere Truppe zusammen und so war noch das positivste, dass es nur 2:0 zur Halbzeit stand. In der zweiten Hälfte kam unsere Elf mit verändertem Gesicht aus der Kabine, mit einer vielbesseren Einstellung kämpfte man sich zurück in die Partie und konnte dies nach 60 Minuten mit dem Anschlusstreffer von Tobias Scherer belohnen. Nun spielte unsere Elf auf den Ausgleich und erhöhte immer mehr das Risiko. Passend zur momentanen Situation machte aber Heiligenwald fast aus dem Nichts mit einem unhaltbar abgefälschtem Ball das 3:1 nach 68 Minuten. Unsere Reserve gab auch in der Folge nicht auf und vergab noch einige gute Gelegenheiten, während Heiligenwald mit dem vierten Treffer den Sack zu machte. Wieder mal ein bitterer Nachmittag für unsere Reserve, die trotz gutem Trainingsfleiß und einer guten personellen Situation im Tabellenkeller mit drei Punkten fest hängt.

Aufstellung: Philipp Ettinger, Michael Reul (82. Paul Holz), Jens Horras, Janik Hessler (42. Max Ziegler), Liridon Mikullovci, Paul Holz (40. Michael Himbert), Maik Schorr, Isa Alptekin, Maurice Schmitt, Jannik Ewen, Tobias Scherer (61. Waldemar Neldner)

Tore: 1:0 Jan Staut (10.), 2:0 Sebastian Schuh (20.), 2:1 Tobias Scherer (60., FE), 3:1 Matthias Schuh (68.), 4:1 Simon Schell (75.)