In der vierten Runde des Sparkassenpokals Saar traf unsere Mannschaft zum dritten Mal in Folge auf einen Vertreter der Landesliga Nord, dieses Mal machte mit dem FC Kutzhof ein alter Bekannter seine Aufwartung im Stadion am Schloss. Von Beginn an entwickelte sich eine hochklassige Partie, in der unsere Elf in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel hatte. Aus einer gut organisierten Defensive konnte man immer wieder gute und schnelle Angriffe vortragen, so war das 1:0 von Arber Halitaj in der 20. Minute der verdiente Lohn für den betriebenen Aufwand. Auch in der Folge war unsere Truppe das gefährlichere Team und man konnte sich noch einige ungenutzte Chancen herausspielen. Aber auch der Favorit aus Kutzhof zeigte seine Gefährlichkeit im Spiel nach Vorne und hatte ebenfalls ein paar Chancen. Dennoch war das 1:0 zum Seitenwechsel hochverdient und hätte durch aus um ein Tor deutlicher sein können. In der zweiten Hälfte übernahm dann der FC Kutzhof die Spielkontrolle, durch das vorgegebene Tempo musste unsere Elf immer mehr arbeiten. Eine starke kämpferische Leistung sorgte aber Langezeit für den Bestand der knappen Führung, wobei man auch das Glück des Tüchtigen zwischenzeitlich hatte. Im Spiel nach vorne konnten wir aber auch immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen und hier wurde sogar eine Vorentscheidung verpasst. In der 81. Minute fiel dann der Ausgleich durch ein Eigentor, dieses hatte Kutzhof richtig erzwungen. Es folgte eine spektakuläre Schlussphase, Kutzhof wollte mit Gewalt den Siegtreffer und unsere Truppe kämpfte weiter sehr stark. Dies wurde dann auch in der 87. Minute mit dem umjubelten Siegtreffer von Christian Esser belohnt.  Auch eine vierminütige Nachspielzeit brachte keinen weiteren Treffer und so siegte unsere Truppe insgesamt verdient mit 2:1 gegen den Landesligisten. In der nächsten Pokalrunde empfangen wir am 23.10.2019 (19:00 Uhr) mit den Sportfreunden Köllerbach ein Topteam aus der Saarlandliga.

Aufstellung: Simon Egler, Marius Klaumann (79. Torsten Salm), Tobias Britz, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Isa Alptekin Christian Esser (88. Jannik Ewen), Arber Halitaj (72. Lukas Schlouck), Timo Herrmann, Maurice Schmitt, John Müller

Tore: 1:0 Arber Halitaj (20.), 1:1 Eigentor (81.), 2:1 Christian Esser (87.)