SV Illingen - SV B/C 1:4 (0:1)

4:1 Erfolg im Illtalderby beim SV Illingen

Unsere erste Mannschaft konnte am Ostermontag die schwere Auswärtsaufgabe beim Landesligaabteiger SV Kerpen Illingen am Ende deutlich mit 4:1 für sich entscheiden. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten. Dabei hatte unsere Elf den besseren Start, bereits in der 11. Minute konnte Christian Esser die Führung erzielen, welche zu diesem Zeitpunkt verdient war. Nach diesem Treffer wurde die Kerpen Elf wacher und so kam es zu dem teilweise wilden Fußballspiel. Beide Seiten wirkten in der ersten Hälfte defensiv wackelig und dadurch ergaben sich immer wieder gute Torchancen. Bis zur Halbzeitpause blies es bei der etwas schmeichelhaften 1:0 Führung für unsere Truppe. Die zweite Hälfte begann in der 50. Minute mit einem Paukenschlag, Timo Herrmann war alleine in Richtung Heimtor unterwegs und konnte nur noch von einem Abwehrspieler mit unsauberen Mitteln gestoppt werden, dieser musste regelkonform mit einer berechtigten roten Karte frühzeitig zum Duschen. Die Überzahl nutzte Christian Esser in der 61. Minute zum eigentlich beruhigenden 2:0 aus. Illingen steckte aber nicht auf und kam keine 60 Sekunden später mit einem Eigentor zum Anschlusstreffer und kurzzeitig drohte die Partie in Richtung der Heimelf zu Kippen. Diese kurzzeitige Hoffnung zerstörte aber dann Stefan Leinhäuser in der 68. Minute mit dem 3:1 nach einem schön vorgetragenen Konter. In der 81. Minute sorgte dann Manuel Skorupa mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter für den 4:1 Endstand. Mit diesem Erfolg bleibt unsere erste Mannschaft im Jahr 2019 weiterhin ohne Niederlage und belegt punktgleich mit dem SV Humes zurzeit den dritten Platz. Der Tabellenführer Kutzhof hat 5 Punkte Vorsprung auf Humes und unsere Elf, jedoch hat Humes ein Spiel weniger als Kutzhof und unsere Truppe. Im Kampf um den Relegationsplatz können sich dazu noch Ludwigsthal und Eppelborn 2 Hoffnungen machen, die Bezirksliga Neunkirchen steuerte daher auf eine spannende Saisonschlussphase zu. Am kommenden Sonntag ist unsere Mannschaft spielfrei, am 05.05.2019 geht es dann beim SV Spiesen weiter.

Aufstellung: Simon Egler, Lars Winckler (74. Maurice Schmitt), Manuel Skorupa, Christian Schneider, Maik Wegmann (18. Stefan Leinhäuser), Christian Esser, Timo Herrmann, Patrick Eckel (69. David Vogel), Janik Hessler, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 0:1 Christian Esser (11.), 0:2 Christian Esser (61.), 1:2 Eigentor (62.), 1:3 Stefan Leinhäuser (68.), 1:4 Manuel Skorupa (81., FE)


SV B/C - FC Kutzhof 4:1 (2:0)

Überzeugender Heimsieg gegen den Tabellenführer

Personelle arg gebeutelt konnte unsere erste Mannschaft am vergangenen Spieltag für eine kleine Überraschung sorgen, gegen den Ligaprimus FC Kutzhof konnte man einen hochverdienten 4:1 Heimerfolg erzielen. Beide Seiten begannen die Partie zunächst abwartend mit viel Respekt voreinander. Trotzdem gelang unserer Elf nach 7 Minuten der perfekte Start, Stefan Leinhäuser nutzte die erste Chance zur Führung. In der Folge blieb die Partie ausgeglichen, wobei unsere Elf mit viel Leidenschaft gegen den Tabellenführer vorging. Die couragierte Leistung wurde in der 24. Minute mit dem zweiten Treffer belohnt, Manuel Skorupa traf souverän vom Elfmeterpunkt. Erst nach diesem Treffer entwickelte Kutzhof die erste und einzige Drangphase, bis zur Halbzeit bewahrte aber ein starkes Abwehrverhalten und ein überragender Simone Egler unsere Truppe vor dem Anschlusstreffer. Was zu diesem Zeitpunkt bereits auffiel, war die Tatsache, dass der spielerisch starke Primus immer ruppiger spielte und so fleißig gelbe Karten sammelte. Der Start in die zweite Halbzeit lief wieder perfekt für uns, mit der ersten Torchance erhöhte erneut Manuel Skorupa auf 3:0 und spätestens jetzt lagen auf Seiten der Gäste die Nerven blank. Unsere Elf hatte gegen einen immer härter spielenden Gegner alles im Griff und verpasste sogar die endgültige Entscheidung. Kutzhof schwächte sich nach 65 Minuten mit einer gelb-roten Karte und in der 80. Minuten zückte der Schiedsrichter die nächste rote Karte für den Gast. Gegen nur noch 9 Spieler musste unsere Elf dann noch einen Gegentreffer hinnehmen, David Bakhtadze verwandelte sicher in der 90. Minute einen Foulelfmeter. Nach einer Notbremse des gegnerischen Torhüters, die ebenfalls mit einer roten Karte bestraft wurde, konnte erneut Manuel Skorupa in der 93. Minute per Foulelfmeter den Schlusspunkt in diesem Spitzenspiel setzen. Am Ende war dieser Sieg auch in dieser Höhe hochverdient, da unsere Truppe als eine Einheit aufgetreten ist und sich nicht von der Aggressivität des Gegners (8 gelbe Karten und 3 Platzverweise) anstecken ließ. Durch diesen Erfolg bleibt unsere Elf im Rennen um die ersten beiden Plätze.

Aufstellung: Simon Egler, Torsten Salm (57. Lars Winckler), Andreas Reiplinger, Manuel Skorupa, Maik Wegmann (60. Paul Holz), Christian Esser (85. David Vogel), Timo Herrmann, Janik Hessler, John Müller, Stefan Leinhäuser, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Stefan Leinhäuser (7.), 2:0 Manuel Skorupa (24., FE), 3:0 Manuel Skorupa (48.), 3:1 David Bakhtadze (90.), 4:1 Manuel Skorupa (90.+3, FE)


SV B/C - SC Heiligenwald 2:2 (1:0)

2:0 Vorsprung verspielt

Am vergangenen Spieltag empfing unsere erste Mannschaft den SC Heiligenwald, gegen den kampfstarken Gegner musste man sich am Ende mit einem 2:2 Remis zufrieden geben. Trainer Jens Klaumann musste einige Änderungen in der Startaufstellung vornehmen, dennoch war die Favoritenrolle auf unserer Seite. Die Gäste standen über die gesamte Spielzeit tief in der eigenen Hälfte und versuchten mit einer gesunden Härte zum Erfolg zu kommen. Gegen diese defensive Ausrichtung fand unsere Elf kaum ein spielerisches Mittel, immer wieder verzweifelte man an dem Abwehrbollwerk. Wenn es dann mal zu einem gefährlichen Torabschluss kam, dann scheiterte man am bärenstarken Schlussmann des SC Heiligenwald. Als die Partie schon auf ein torloses Unentschieden in der Halbzeit hinsteuerte, gelang unserer Elf ein guter Spielzug und Christian Schneider konnte nur noch per Foul im Strafraum gestoppt werden. Manuel Skorupa verwandelte den Elfmeter gewohnt souverän, wodurch eine insgesamt verdiente 1:0 Halbzeitführung auf dem Papier stand. Die zweite Hälfte begann dann ideal, in der 50. Minute konnte Timo Herrmann das 2:0 nachlegen. In der Folge blieb Heiligenwald seiner defensiven Taktik treu, trotzdem fiel in der 56. Minute nach einem unnötigen Freistoß der Anschlusstreffer. Trotz der knappen Führung hatte unsere Truppe im weiteren Verlauf die Partie im Griff, einzig weitere Tore gegen die immer noch tiefstehenden Gäste wurden nicht nachgelegt. Umso größer der Schock in der 75. Minute, ein Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte fand den Weg in unser Tor und brachte den völlig überraschenden Ausgleich. In der folgenden Schlussviertelstunde warf unsere Truppe alles nach Vorne und drängte auf den Siegtreffer, immer wieder scheiterte man aber am gegnerischen Torhüter oder an der fehlenden Kaltschnäuzigkeit. Nach 90 Minuten stand ein unnötiger Punktverlust zu Buche, wobei sich die Gäste dieses Unentschieden schon verdient hatten. Unserer Elf fehlte an diesem Tag einfach die spielerische Frische, wobei man vor heimischen Publikum einen zwei Tore Vorsprung nicht verspielen darf.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Andreas Reiplinger, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider, David Vogel, Timo Herrmann (71. Dexter Williams), Maurice Schmitt (65. Janik Hessler), John Müller, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Manuel Skorupa (43., FE), 2:0 Timo Herrmann (50.), 2:1 Jonas Steinmetz (56.), 2:2 Jan Staut (75.)


SV Stennweiler - SV B/C 1:3 (0:0)

Abstand auf Relegationsplatz verringert

Mit einem 3:1 Arbeitssieg beim abstiegsbedrohten SV Stennweiler konnte unsere erste Mannschaft den dritten Sieg in Folge feiern und zugleich den Abstand zu dem Relegationsplatz auf einen Punkt verkürzen. Von Beginn an hatte zwar unsere Elf leichte Feldvorteile, jedoch fand man selten den zielstrebigen Weg Richtung gegnerischem Gehäuse. Stennweiler agierte mit viel Einsatz und Kampf, was in einigen Zweikämpfen etwas übertrieben wurde und so kam wegen vielen Unterbrechungen kaum Spielfluss zu Stande. Die wenigen guten Chancen der ersten Hälfte hatte unsere Truppe, jedoch blieben diese ungenutzt. Der Gastgeber schwächte sich zusätzlich nach 39 Minuten, als Timo Herrmann nur noch mit einer Notbremse zu bremsen war. Somit war für die zweite Hälfte klar, dass man in Überzahl schnell ein Tor erzielen muss und dies sollte auch in der 52. Minute gelingen. Nach einem berechtigten Foulelfmeter verwandelte Manuel Skorupa souverän vom Punkt zur Führung. Stennweiler hatte nun mit unserer Elf immer mehr Probleme und konnte sich immer öfters nur noch durch Fouls helfen. Dadurch kam trotz klarer Überlegenheit weiter kaum Spielwitz zur Geltung und das Geschehen war von vielen Unterbrechungen geprägt. Unsere Mannschaft blieb aber konzentriert und ließ sich von der Hektik nicht anstecken, was in der 65. Minute erneut durch einen berechtigten Foulelfmeter von Christian Esser mit dem zweiten Treffer belohnt wurde. Nach einem heftigen Foul an David Vogel kassierte der Gastgeber in der 77. Minute einen weiteren Platzverweis, worauf David in der 80. Minute mit dem 3:0 die richtige Antwort gab. Kurz danach konnte Stennweiler noch den 3:1 Endstand herstellen, wobei der Schiedsrichter dabei eine klare Abseitssituation übersah. Mit diesem Arbeitssieg verkürzt unsere Truppe den Abstand zu Humes auf einen Punkt und dies verspricht weitere Spannung für die nächsten Wochen.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler (72. Andreas Reiplinger), Manuel Skorupa, Tim Bastuck (52. David Vogel), Christian Schneider, Christian Esser, Steven Hiry, Timo Herrmann (80. Paul Holz), Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 0:1 Manuel Skorupa (52., FE), 0:2 Christian Esser (65., FE), 0:3 David Vogel (80.), 1:3 André Salm (82.)


SV B/C - SV Humes 3:2 (0:0)

Derbysieg gegen Humes

Im Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen SV Humes konnte sich unsere Mannschaft am vergangenen Spieltag vor 350 Zuschauern mit 3:2 durchsetzen, dadurch bleibt man zu den ersten beiden Plätzen in Schlagdistanz. In der ersten Hälfte verlief die Partie weitestgehend ausgeglichen, das Spielgeschehen wurde von viel Respekt geprägt und dadurch spielte sich die Partie meistens im Mittelfeld ohne große Torchancen ab. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit nahm die Partie richtig Fahrt auf, zunächst vergab der Humeser Florian Urhan die hundertprozentige Chance zur Führung und im Gegenzug vergab Timo Herrmann gegen den stark reagierenden Gästekeeper eine Großchance. Insgesamt war das torlose Remis zum Seitenwechsel leistungsgerecht, da sich beide Mannschaften weitestgehend neutralisierten. In der zweiten Hälfte nahm die Partie dann immer mehr Fahrt auf, was zunächst hauptsächlich an unserer Elf lag. Ab Wiederanpfiff investierte sie viel mehr ins Spielgeschehen und dadurch erspielte man sich Feldvorteile gegen den bisherigen Tabellenführer, folgerichtig erzielte Tim Bastuck schon in der 47. Minute mit einem Abstauber die Führung. Auch danach blieb unsere Mannschaft am Drücker, verpasste aber zunächst das zweite Tor und so dauerte es bis zur 63. Minute, ehe John Müller das 2:0 erzielen konnte. Der gerade eingewechselte Steven Hiry erzielte mit seinem ersten Ballkontakt in der 73. Minute das dritte Tor und eigentlich schien damit das Spiel schon entschieden. Mit dem überraschenden Anschlusstreffer in der 75. Minute kam Humes zurück ins Spiel und nun brach eine spannende Schlussphase an. Die Gäste drängten nun mit aller Macht auf den zweiten Treffer und warfen alles nach vorne, dies brachte Humes noch einige gefährliche ungenutzte Situationen und unsere Elf vergab einige gute Kontergelegenheiten. In der 90. Minute fiel dann doch noch das 3:2 und Humes versuchte in der 4minütigen Nachspielzeit noch den Ausgleich zu erzielen. Unsere Truppe hielt aber dagegen und konnte am Ende den verdienten Derbysieg bejubeln. Durch diesen Sieg hat unsere Mannschaft nun als Tabellendritter drei Punkte Rückstand auf Humes und sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Kutzhof, diese Ausgangslage verspricht eine spannende Restsaison.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider, Christian Esser, Timo Herrmann (72. Steven Hiry), Patrick Eckel (84. David Vogel), John Müller, Stefan Leinhäuser (46. Janik Hessler), Daniel Jenal

Tore: 1:0 Tim Bastuck (47.), 2:0 John Müller (63.), 3:0 Steven Hiry (73.), 3:1 Mike Baier (75.), 3:2 Lukas Schöne (90.)


SV B/C - SG Thalexweiler/Aschbach II 2:1 (0:0)

Verdienter Derbysieg

Gegen die zweite Mannschaft der SG
Thalexweiler/Aschbach konnte unsere erste Mannschaft sich zum Auftakt in das
Jahr 2019 mit 2:1 durchsetzen. Bei widrigen Witterungsbedingungen mit starken
Orkanböen wurde das Spiel von viel Einsatz und Kampf geprägt. In der ersten
Hälfte war unsere Mannschaft mit Rückenwind das etwas aktivere Team und hatte
leichte Feldvorteile, dennoch ließen die gut aufgestellten Gäste kaum
Torchancen zu. Aus dieser gut organisierten Defensive versuchte die Scherer Elf
immer wieder mit einem schnellen Umschaltspiel für kleine Nadelstiche zu
sorgen, aber auch hier stand unsere Defensive um unseren Rückkehrer Simon Egler
stabil. So ging es mit einem insgesamt gerechten 0:0 zum Pausentee. In der
zweiten Hälfte hatte unsere Truppe dann den eigentlichen Nachteil, dass man
gegen die starke Luft spielen musste. Trotzdem spielte man nun stark auf und
übernahm immer mehr die Spielkontrolle. Folgerichtig konnte Tim Bastuck in der
53. Minute die Führung erzielen und kurz danach legte Dexter Williams nach,
jedoch fand dieses Tor zu Unrecht keine Anerkennung wegen Abseits. In der 63.
Minute konnte dann Timo Herrmann in seinem ersten Pflichtspiel für unsere erste
Mannschaft die Führung auf 2:0 ausbauen. Die Gäste versuchten in der Folge noch
einmal in die Partie zurück zu kommen und gingen immer mehr Risiko. Unsere
Defensive stand aber weiter sicher und nach vorne hatte man einige gute
Kontergelegenheiten, die man alle schlecht ausspielte. So blieb die Partie
weiterhin offen und spätestens nach dem Anschlusstreffer in der 83. Minute
stieg noch einmal die Spannung. Bis zum Ende konnten die Theeltalbuwe sich
keine weitere klare Chance erspielen und so blieb es am Ende beim verdienten 2:1
Heimerfolg, den man unnötig spannend machte.

Aufstellung: Simon Egler, Lars Winckler (71.
Torsten Salm), Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider, Christian
Esser, Timo Herrmann, Patrick Eckel (77. David Vogel), John Müller, Stefan
Leinhäuser (46. Dexter Williams), Daniel Jenal

Tore: 1:0 Tim Bastuck (53.), 2:0 Timo Herrmann
(63.), 2:1 Benjamin Bollbach (83.)


SC Ludwigsthal - SV B/C 6:3 (3:1)

Bittere Niederlage im Spitzenspiel

Beim direkten Tabellennachbarn SC Ludwigsthal musste unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag eine bittere 6:3 Niederlage einstecken, die von einer schweren Verletzung unseres Torhüters Sebastian Leidner überschattet wurde. Auf dem tiefen und vom Regen gezeichneten Naturrasen hatten beide Mannschaften zunächst viel Respekt. Unsere Elf kam eigentlich ganz gut in die Partie und hatte leichte Feldvorteile, sowie die ersten Torabschlüsse auf das gegnerische Tor. Der Aufsteiger stand kompakt in der Defensive und setzte auf schnelle Konter. Aus den ersten beiden Kontern erzielte Ludwigsthal in der 12. und 16. Minute die 2:0 Führung, hier sah unsere Defensive nicht wirklich gut aus. Mit dieser Führung hatte Ludwigsthal das Spiel besser im Griff, vor allem die zweiten Bälle gingen immer wieder an die Heimelf. Unsere Truppe hatte zwar weiter etwas mehr vom Spiel und ein Chancenplus, blieb aber insgesamt zu harmlos. In der 39. Minute fiel dann schon das 3:0, wieder unter der Mithilfe unserer Mannschaft. Mit dem Halbzeitpfiff kam dann neue Hoffnung auf, Manuel Skorupa verwandelte souverän einen Handelfmeter. Eigentlich sollte dieser Treffer neuen Mut geben, aber direkt mit dem ersten Angriff der zweiten Hälfte stellte der Aufsteiger den alten Torabstand her. Es folgt die schlimme 53. Minute, die das Ergebnis an diesem Tag an zweite Stelle rückte. Nach einem flachen Pass in den Strafraum krachte Sebastian Leidner unglücklich mit dem gegnerischen Stürmer zusammen. Sebastian verletzte sich dabei schwer und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle wünscht der gesamte SV Bubach-Calmesweiler Sebastian alles Gute, sowie eine schnelle Genesung. Nach dieser schlimmen Situation war das Spiel eine halbe Stunde unterbrochen und wurde dann wieder angepfiffen, diese Pause verkraftete unsere Elf überhaupt nicht und so musste man zwei weitere Treffer hinnehmen. Nun zeigte unsere Truppe aber noch einmal Moral und stemmte sich gegen diese deutliche Klatsche, mit ganz anderer Körpersprache und einer besseren Zielstrebigkeit spielte man eine gute Schlussviertelstunde. Maik Wegmann brachte mit einem Doppelschlag sogar noch einmal etwas Hoffnung in das Spiel, jedoch sollte trotz guter Moral danach kein weiterer Treffer mehr gelingen.

Eine bittere Niederlage, die man sich gegen den starken Aufsteiger wegen mangelnder Zweikampfstärke und vielen harmlosen Abschlüssen selbst zuschreiben muss. Durch den Sieg des SV Humes gegen Kutzhof ist die Tabelle enger zusammengerückt und als Vierter sind wir noch mitten in der Spitzengruppe, in der sich ein spannendes Aufstiegsrennen abzeichnet. Das Ergebnis ist am Ende aber zweitrangig, wichtig ist für uns, dass Sebastian schnell wieder gesund wird. Noch einmal gute Besserung Sebastian!

Aufstellung: Sebastian Leidner (53. Philip Ettinger), Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider (46. David Vogel), Maik Wegmann, Christian Esser, Steven Hiry, Patrick Eckel (46. Dexter Williams), John Müller, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Tobias Masyk (12.), 2:0 Sascha Spaniol (16.), 3:0 Tobias Masyk (39.), 3:1 Manuel Skorupa (45.+4, HE), 4:1 Tobias Masyk (47.), 5:1 Sascha Spaniol (54.), 6:1 Kevin Potrino (72.), 6:2 Maik Wegmann (80.), 6:3 Maik Wegmann (81.)


SV B/C - SG Schiffweiler/Landsweiler-R. II 8:0 (3:0)

Deutlicher Heimsieg

Gegen den Tabellenvorletzten SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden 2 konnte unsere erste Mannschaft einen deutlichen 8:0 Heimerfolg feiern. Von der ersten Minute an bekamen unsere Zuschauer Einbahnstraßenfußball gegen einen überforderten Gegner gezeigt. Bereits nach 5 Minuten erzielte Maik Wegmann die Führung und kurz danach erhöhte Christian Esser auf 2:0. In der Folge verpasste man bei vielen Gelegenheiten weitere Treffer und so dauerte es bis zur 39. Minute, ehe Christian Esser den 3:0 Halbzeitstand erzielen konnte. Die Gäste schwächten sich noch im Laufe der ersten Hälfte mit zwei Platzverweisen in der 30. und 43. Minute. In der zweiten Hälfte ähnelte die Partie immer mehr einem Handballspiel, die Gäste standen meistens mit allen 8 Feldspielern in und um den eigenen Strafraum und jeder Einwurf oder Abstoß der SG dauerte gefühlt mehrere Minuten. Unsere Mannschaft spielte weiter munter nach Vorne und suchte immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr, diese fand man häufig und so ergaben sich viele zum Teil hochkarätige Chancen. Bei einer nicht ganz so guten Chancenverwertung sorgten David Vogel (2x), Christian Esser, Patrick Eckel und Dexter Williams für den deutlichen 8:0 Endstand. Mit diesem Heimsieg machte unsere Truppe ihrem Trainer Jens Klaumann das perfekte Geburtstagsgeschenk zum 40. Geburtstag. An dieser Stelle gratuliert auch der gesamte SV Bubach-Calmesweiler noch unserem Trainer Jens Klaumann zu seinem runden Wiegenfest. Nach dem spielfreien Wochenende (Totensonntag) reist am ersten Advent unsere Mannschaft zum Spitzenspiel beim starken SC Ludwigsthal, Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider (46. David Vogel), Maik Wegmann, Christian Esser (61. Dexter Williams), Steven Hiry, Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal (61. Michael Reul)

Tore: 1:0 Maik Wegmann (5.), 2:0 Christian Esser (9.), 3:0 Christian Esser (39.), 4:0 David Vogel (46.), 5:0 David Vogel (54.), 6:0 Christian Esser (59.), 7:0 Patrick Eckel (64.), 8:0 Dexter Williams (78.)


FV Eppelborn II - SV B/C 2:2 (2:2)

Leistungsgerechtes 2:2 im Derby

Zum Rückrundenauftakt musste unsere erste Mannschaft zur Saarlandligareserve des FV Eppelborn reisen, welche nach der deutlichen 5:2 Hinspielniederlage auf Revanche aus war. Die Partie begann spektakulär, bereits nach 3 Minuten ging der FV E durch Stefan Schneider mit 1:0 in Führung. Bereits direkt im Gegenzug erzielte Christian Esser den Ausgleich, wodurch das Spiel wieder bei null begann. Beide Mannschaften wirkten in der Defensive nervös und durch die daraus resultierenden Fehler gab es gute Gelegenheiten auf beiden Seiten. Eine solche nutzte erneut Christian Esser nach 15 Minuten zur 2:1 Führung und nun drückte unsere Elf auf den dritten Treffer. Im weiteren Verlauf hatte man Pech, zunächst wurde vom unsicheren Schiedsrichter eine klare Notbremse an Steven Hiry übersehen und dann entschied der Unparteiische zum Stauen vieler bei einer Ballmitnahme von Christian schneider auf Handelfmeter. Diesen verwandelte Stefan Schneider in der 33. Minute zum 2:2 Ausgleich und nun übernahm die Eppelborner Reserve das Kommando. Mit etwas Glück überstand unsere Truppe diese Phase und konnte das gerechte Unentschieden in die Halbzeitpause retten. In der zweiten Hälfte standen dann beide Mannschaften deutlich stabiler in der Defensive, wodurch weniger Torchancen auf beiden Seiten herausgespielt wurden. Unsere Mannschaft hatte in der zweiten Hälfte etwas mehr vom Spiel und erspielte sich ein kleines Chancenplus, jedoch blieb auch die Heimelf weiterhin mit ihrer schnellen Offensivreihe gefährlich. Auf unserer Seite hatten David Vogel und Patrick Eckel die größten Chancen, die leider ungenutzt blieben. Nach spannenden 90 Minuten stand am Ende ein 2:2, welches in diesem Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe insgesamt in Ordnung geht.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Andreas Reiplinger, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck (84. Isa Alptekin), Christian Schneider, Maik Wegmann (70. Patrick Eckel), Christian Esser, Steven Hiry (46. David Vogel), John Müller, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Stefan Schneider (3.), 1:1 Christian Esser (4.), 1:2 Christian Esser (15.), 2:2 Stefan Schneider (33., HE)


SG Lebach/Landsweiler III - SV B/C 1:4 (0:2)

Souveräner Sieg in Lebach

Im letzten Spiel der Hinrunde ging’s zum Nachbarn, der SG Lebach/Landsweiler 3, ins Stadion an der Dillinger Straße nach Lebach. Die SG befindet sich im Abstiegskampf und konnte an diesem Spieltag von der Spielabsage bei der zweiten Mannschaft in Hüttigweiler profitieren, dadurch kamen gleich 4 Spieler aus der ersten und zweiten Mannschaft zum Einsatz. Das Ziel unserer Mannschaft war trotzdem ein Dreier zum Abschluss der Vorrunde, demnach ging man diszipliniert und strukturiert ins Spiel, wodurch man sich bereits zu Beginn Spielvorteile erspielte. Nicht nur Trainer und Mannschaft, nein auch die Zuschauer merkten von Beginn an eine Aggressivität auf Seiten der Heimmannschaft. So dauerte es auch nicht lange, bis der gegnerische Torwart unseren Stürmer nur in Manier des legendären Toni Schumachers stoppen konnte. Den danach fälligen Elfmeter verwandelte Christian Esser sicher zur 1:0 Führung. Unser Team hielt sich auch danach an die taktischen Vorgaben, lies sich nicht von der Aggressivität der SG anstecken und erhöhte durch Tim Bastuck zur verdienten 0:2 Halbzeitführung. Nach der Pause hatte Lebach eine kurze starke Phase, in der sie auf 1:2 verkürzten, ehe die Heimelf sich durch zwei gelb/rote Karten selbst für das aggressive Auftreten bestrafte. Dies nutze unser Team aus und schraubte das Endergebnis durch Treffer von Tim Bastuck und Patrick Eckel auf 1:4 hoch. Gegen einen stark aufgestellten Gegner fuhr man diesen Auswärtssieg ein, der durch Disziplin und Zusammenhalt auch in dieser Höhe völlig verdient war.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Andreas Reiplinger, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck (75. Dexter Williams), Christian Schneider, Maik Wegmann (57. Patrick Eckel), Christian Esser, Steven Hiry (64. David Vogel), John Müller, Daniel Jenal

Tore: 0:1 Christian Esser (19., FE), 0:2 Tim Bastuck (39.), 1:2 Promise Aigbirnmenwen (50.), 1:3 Tim Bastuck (71.), 1:4 Patrick Eckel (90.)