AH-C → Saarlandpokal- Viertelfinale

Kirkel – Limbach – HuBE: 9:10 (2:2) nach Siebenmeterschießen

Wir gingen hochmotiviert und konzentriert bei guten äußeren Bedingungen in diese Partie gegen einen uns noch unbekannten Gegner aus Kirkel – Limbach.

Wir waren spielbestimmend, jedoch konnten wir selbst aus besten Chancen kein Kapital schlagen und bekamen den Ball einfach nicht über die Linie des gegnerischen Tores.

Nach der Pausenansprache (nach dem Motto: Motivieren ist gut, zusammenfalten hilft aber manchmal auch) durch unseren Coach Dieter „Capello“ Lambert, wurden wir noch stärker und erarbeiteten uns abermals eine Fülle an sehr guten Möglichkeiten um in Führung zu gehen.

Aber das Tor der Kirkel- Limbacher schien wie vernagelt.

Krönung unserer Bemühungen waren ein verschossener Siebenmeter, sowie ein Schuß (Marke Hackschnittche nowerfe ), bei dem unser Angreifer vollkommen alleinstehend den Ball so lasch Richtung Tor beförderte, dass der sehr gute Gästekeeper trotzdem noch seine Tentakel an den Ball bringen konnte, und somit unsere Führung verhinderte.

Kurz nach diesen Aktionen war jedoch der Bann gebrochen.

Volker Ecker tanzte die gegnerische Abwehr, die bisher ihre Sache gut gemacht hatte, im Stile eines Slalomläufers aus und vollendete mit dem sehenswerten Führungstreffer in den Torwinkel zu unserer 1:0 Führung.

Nur wenige Minuten danach war Andreas Neu zur Stelle und stelle das Ergebnis auf 2:0 für uns. Danach versuchten wir, das Ergebnis über die Runden zu bringen, was jedoch, wie sich herausstellen sollte, nicht so einfach war.

War Kirkel- Limbach die ganze Spielzeit über defensiv und zurückhaltend, zeigte sich jetzt, warum sie im Viertelfinale des Saarlandpokals standen.

Sie spielten schnell nach vorne und konnten etwa 4 Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer markieren. Dies war für uns das Signal, die Konzentration wieder hochzufahren, was jedoch leider nicht bei allen gelang. Nach Unstimmigkeiten in unserer Defensive erzielte Kirkel – Limbach den 2:2 Ausgleich fast mit dem Schlusspfiff.

Vollkommen bedient mussten wir also ins Siebenmeterschießen.

Da hatten wir jedoch glücklicherweise die besseren Karten (und den besseren Keeper).

Reihum wurde geschossen und jeder Schuß von uns war sicher drin.

Beim achten Siebenmeter ahnte unser Torwart Johannes Linnebach die Ecke und sicherte uns so den alles in allem verdienten Sieg und den Einzug ins Halbfinale der Saarlandmeisterschaft AH- C (Spieler über 50 Jahre).

Torschützen:

0:1 → Volker Ecker

0:2 → Andreas Neu

Aufstellung: Johannes Linnebach (TW) , Wolfgang Jakubeit (TW), Klaus Hoffmann, Eric Forster, Michael Schröder, Hans – Peter Bonnaire, Eddi Körner, Peter Woll, Horst Schu, Jörg Forster, Dirk Appel, Volker Ecker, Rainer Kolling, Andreas Neu

Vorschau:

Halbfinale des Saarlandpokals am Mittwoch 16.05.2018

Ort: Sportplatz in Elm

Zeit: 19:00 Uhr

Gegner: Schwalbach- Elm – Hülzweiler

Wir hoffen auf viele Zuschauer, welche uns hoffentlich lautstark unterstützen.