Kommandowechsel auf der Trainerbrücke der Aktiven zur neuen Saison

John Müller und Jens Klaumann werden zur neuen Saison ihr Traineramt beim SV Bubach-Calmesweiler beenden. Nach insgesamt 8 Jahren verlässt John im Sommer unseren Verein, was für uns nicht nur der Verlust eines guten Trainers bedeutet, sondern auch der Verlust eines tollen Menschen. 2013 kam er vom FV Eppelborn zu unserem Verein und war bis zur Aufnahme des Trainerjobs Langezeit unser Kapitän der ersten Mannschaft. Trotz den Problemen rund um die Trennung von Matthias Denne zeigte John seine Fähigkeiten als Trainer und führte die Mannschaft bis zur Coronaunterbrechung zu einem beachtlichen 3. Platz. Im Sommer wird John seine Zelte im Saarland abbrechen und wohnraumnah bei der zweiten Mannschaft des VB Zweibrücken das Traineramt übernehmen. Wir wünschen dir schon jetzt alles Gute für deine neue Aufgabe und hoffen, dich noch regelmäßig in unseren Reihen begrüßen zu können. Auch Jens Klaumann beendet im kommenden Sommer seine Interimstätigkeit bei unserem Verein. Mit ihm verlieren wir ebenfalls einen tollen Menschen, der im Herbst bewies, dass sein Herz für den SV Bubach-Calmesweiler schlägt. Als wir uns von Matthias Denne trennen mussten, stand Jens zur Übernahme des Interimsamtes zur Verfügung. Er war die ideale Ergänzung zu John und sorgte somit für weiteren Auftrieb innerhalb unserer Mannschaft. Auch dir lieber Jens wünschen wir jetzt schon alles Gute für deine Zukunft und auch bei dir gilt, du bist bei uns jederzeit willkommen. Für die aktuelle unterbrochene Saison hoffen wir noch auf einige Spiele mit den beiden auf der Trainerbrücke, um die bisher gute Saison mit einem Platz in der Spitzengruppe abzuschließen. Wann es hier aber weiter geht, steht in den Sternen, bei dem momentanen Infektionsgeschehen ist eine Aufnahme des Spielbetriebes vor April jedoch sehr unwahrscheinlich.

Zur neuen Saison übernimmt unser aktueller Kapitän Sebastian Klauck das Amt des Spielertrainers, sein Co-Trainer wird Michael Frischbier, der auch noch die Fußballschuhe schnüren will. Sebastian ist 33 Jahre alt, er ist im Besitz des Trainerscheins und als Eppelborner Bub ist er ein halber Einheimischer für uns. In seiner bisherigen Spielerkarriere konnte er beim FV Eppelborn, den SF Saarbrücken, dem SV Habach und dem SV Merchweiler viel Erfahrung in hohen Spielklassen sammeln. In den Gesprächen mit Sebastian zeigte sich schnell, dass seine Philosophie zu unserem Verein passt und wir so den erfolgreichen Weg aus den letzten Jahren weitergehen können. Den in der aktuellen Saison eingeleiteten Umbruch werden wir weitervorantreiben und so verstärkt auf junge Spieler setzen. Als Co-Trainer wird ihn Michael Frischbier aus Primsweiler unterstützen, Michael ist 37 Jahre alt und spielt momentan für den FC Noswendel-Wadern. Auch er sammelte unter anderem in Schmelz, Limbach, Landsweiler und Thalexweiler viel Erfahrung. Auch hier war vom ersten Gespräch klar, dass er zu unserer Vereinsphilosophie und zu Sebastian Klauck sehr gut passt. Beide verstanden sich vom ersten Treffen hervorragend und sind jetzt schon mit voller Energie an den Saisonplanungen dran. Aus dem aktuellen Kader haben schon etliche, vor allem junge Spieler, für die kommende Saison zugesagt und ein erster Neuzugang steht auch schon fest. In den kommenden Tagen werden weitere Gespräche mit unserem aktuellen Kader geführt und danach wollen wir die Mannschaft gezielt verstärken, wobei unser Augenmerk auf junge einheimische Spieler liegt.

Sebastian Klauck

Michael Frischbier