Nikolausaktion in Bubach-Calmesweiler

Eine tolle Aktion war das gestern Abend. Der Nikolaus fuhr durch unseren gesamten Ort Bubach-Calmesweiler und man merkte in allen Straßen die große Freude von Klein und Groß über diese schöne Abwechslung. Vielen Dank an alle, die für das Gelingen dieser Aktion gesorgt haben. Insbesondere unserem Jugendleiter Martin Saar und Schatzmeister Sebastian Michel muss man hier an erster Stelle nennen, beide haben sich federführend für die Nikolausaktion eingesetzt. Dies ist ehrenamtliches Engagement, von dem ein ganzer Ort in dieser schweren Zeit profitiert.


Nachruf

Der Sportverein 1917 Bubach-Calmesweiler trauert um sein langjähriges Ehrenmitglied Theo Heckmann, der am 12.11.2020 im Alter von 93 Jahren verstarb. Theo Heckmann trat bereits 1945 in den Sportverein ein und war viele Jahre sowohl als Spieler als auch als Funktionär für seinen Heimatverein tätig. Mit seinen Brüdern Martin und Andreas war Theo Heckmann maßgeblich am Wiederaufbau des Spielbetriebes nach Beendigung des 2. Weltkrieges beteiligt. Er war der letzte noch lebende Spieler der legendären Mannschaft aus der Saison 1948/49, die damals ungeschlagen die Meisterschaft erringen konnte. Im Jahre 1958 übernahm Theo Heckmann die Jugendarbeit in Bubach-Calmesweiler, die er bereits am 14.12.1958 mit der Saarland-Meisterschaft der D-Jugend krönen konnte. Anfang der 60er Jahre war er zudem auch als Aktiven-Trainer für seine Gelb-Schwarzen im Einsatz. Bereits im Jahre 1962 wurde ihm für seine Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Berufsbedingt musste er seine Trainertätigkeit beenden, blieb jedoch seinem SV Bubach-Calmesweiler bis zuletzt treu. Mit Theo Heckmann haben wir einen zuverlässigen und treuen Sportkameraden und eine bemerkenswerte Legende des Vereins verloren. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.


Rückblick Weihnachtsbaumverkauf 2020

Der Jugendleiter vom SV Bubach-Calmesweiler möchte sich stellvertretend bei allen Kundinnen und Kunden bedanken, die bei uns dieses Jahr, trotz Corona, einen Weihnachtsbaum gekauft haben. Sie haben dadurch nicht nur eine hoffentlich schöne Weihnacht, nein, sie haben durch den Kauf auch dazu beigetragen, dass wir vom Erlös der Bäume sozialen Einheiten einen Teil davon abgeben können und somit einigen Familien ebenfalls ein schönes Fest bescheren können.

Des Weiteren möchte ich mich bei allen Helferinnen (Mona, Anabell, Marion) und Helfern (Horst, Jörg, Andreas R., Andreas M., Norbert), den Holzlieferanten Laurentius Treib und Klaus Peter Leinenbach, den beiden unermüdlichen Fahrern Raffi und Zimbo, dem Heizer Helmut Backes und vor allem dem Bereitsteller des Lieferwagens Erhard Koller noch mal aufs recht Herzlichste danken. Es hat allen, auch unter strenger Einhaltung der Corona Regeln, Spaß gemacht und ich glaube, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr wenn’s wieder heißt: Kommen, Schauen, Kaufen und nach Hause bringen lassen. Ich kann Euch allen versichern, dass wir durch diese Aktion und durch die Weihnachtsmannaktion mit der Kutsche ein Projekt unterstützen können, auf das wir am Ende alle stolz sein können und selbst froh sind, dass wir nicht selbst davon betroffen sind. In diese Sinne wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 und bleiben Sie vor allem Gesund.