SC Heiligenwald - SV B/C 0:3 (0:1)

Auswärtssieg bringt Tabellenführung

Durch eine 3:0 Sieg beim SC Heiligenwald konnte unsere erste Mannschaft die Tabellenspitze erobern, wobei man von dem Spielausfall der Partie FV Eppelborn 2 gegen den bisherigen Ersten FC Kutzhof profitierte. Unsere Truppe begann die Auswärtspartie konzentriert und konnte schnell die Spielkontrolle übernehmen, dadurch ergaben sich schon früh erste Chancen. In der 17. Minute erzielte Maik Wegmann die verdiente Führung und in der Folge verpasste man mehrfach einen weiteren Treffer zum beruhigenden 2:0. So blieb die Partie zunächst noch vom Ergebnis spannend, jedoch hatte Heiligenwald in der ersten Hälfte keine einzige gefährliche Torchance. In der zweiten Hälfte war unsere Elf weiter tonangebend und nach einer Ampelkarte für den Gastgeber konnte man bei nun immer schwierigeren Wetterverhältnissen in Überzahl spielen. Die neue Situation brachte unserer Truppe aber zunächst wenig Ruhe, die Defensive stand zwar sicher und Heiligenwald kam zu kaum Chancen. Jedoch fehlte im Spiel nach vorne nun die Genauigkeit, immer wieder verspielte man gute Angriffe mit leichten Fehlpässe. Erst das 2:0 durch Christian Esser in der 62. Minute brachte wieder Sicherheit in die Angriffe und spätestens mit dem zweiten Treffer von Maik Wegmann in der 73. Minute war die Partie entschieden. Bei grenzwertigen Wetterbedingungen verwaltete gegen Ende unsere Alf das Ergebnis und konnte so den verdienten Auswärtssieg souverän nach Hause bringen. Durch die Spielabsage der Partie FV Eppelborn 2 gegen den FC Kutzhof darf unsere erste Mannschaft nun als Tabellenführer zum Spitzenspiel beim Ligaprimus FC Kutzhof reisen.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Andreas Reiplinger, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider (75. Dexter Williams), Maik Wegmann, Christian Esser (78. Torsten Salm), David Vogel (60. Steven Hiry), Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 0:1 Maik Wegmann (17.), 0:2 Christian Esser (62.), 0:3 Maik Wegmann (73.)


SC Heiligenwald II - SV B/C II 4:1 (2:0)

Weiterhin in der Krise

Trotz einer guten personellen Situation bleibt unsere Reserve weiterhin in der Krise, auch beim SC Heiligenwald 2 musste unsere verunsicherte Truppe eine 4:1 Niederlage einstecken. Auf dem schnellen Kunstrasen versuchte unsere Reserve von Beginn an, die ersten Auswärtspunkte zu erspielen. Man merkte der Mannschaft aber ein gewisse Verunsicherung an, dadurch schlichen sich viele vermeidbare Fehler ein und so fiel schon nach 10 Minuten die Führung durch einen Sonntagsschuss. Nach 20 Minuten der nächste Nackenschlag, ein Eckball wurde schwach verteidigt und dies nutzte der Gastgeber zum zweiten Treffer. Nun lief gar nichts mehr bei unsere Truppe zusammen und so war noch das positivste, dass es nur 2:0 zur Halbzeit stand. In der zweiten Hälfte kam unsere Elf mit verändertem Gesicht aus der Kabine, mit einer vielbesseren Einstellung kämpfte man sich zurück in die Partie und konnte dies nach 60 Minuten mit dem Anschlusstreffer von Tobias Scherer belohnen. Nun spielte unsere Elf auf den Ausgleich und erhöhte immer mehr das Risiko. Passend zur momentanen Situation machte aber Heiligenwald fast aus dem Nichts mit einem unhaltbar abgefälschtem Ball das 3:1 nach 68 Minuten. Unsere Reserve gab auch in der Folge nicht auf und vergab noch einige gute Gelegenheiten, während Heiligenwald mit dem vierten Treffer den Sack zu machte. Wieder mal ein bitterer Nachmittag für unsere Reserve, die trotz gutem Trainingsfleiß und einer guten personellen Situation im Tabellenkeller mit drei Punkten fest hängt.

Aufstellung: Philipp Ettinger, Michael Reul (82. Paul Holz), Jens Horras, Janik Hessler (42. Max Ziegler), Liridon Mikullovci, Paul Holz (40. Michael Himbert), Maik Schorr, Isa Alptekin, Maurice Schmitt, Jannik Ewen, Tobias Scherer (61. Waldemar Neldner)

Tore: 1:0 Jan Staut (10.), 2:0 Sebastian Schuh (20.), 2:1 Tobias Scherer (60., FE), 3:1 Matthias Schuh (68.), 4:1 Simon Schell (75.)


Vorschau: SC Heiligenwald - SV B/C (So, 23.09.18 um 15:00 Uhr)

Sonntag, 23.09.2018

Bezirksliga Neunkirchen

15:00 Uhr

SC Heiligenwald - SV Bubach-Calmesweiler

Am Herbstanfang reist unsere erste Mannschaft ans Sachsenkreuz zum SC Heiligenwald, wo eine knifflige Auswärtsaufgabe auf uns wartet. Heiligenwald konnte in der Sommerpause mit Tobias Grimm einen namhaften Trainer verpflichten und sorgte damit für neue Euphorie beim letztjährigen Aufsteiger. Bisher zeigt sich der Sportclub als schwer einzuschätzender Gegner, was 3 Siege und 3 Niederlagen aus den ersten 6 Spielen beweist. In der vergangenen Saison gewann unsere Truppe deutlich mit 4:1 am Sachsenkreuz. Von einem solch leichten Spiel darf man dieses Mal nicht ausgehen, was auch die knappen Niederlagen gegen Humes und Thalexweiler beweisen. Von daher gilt es, diese Partie mit der entsprechenden Einstellung anzugehen.


Vorschau: SC Heiligenwald II - SV B/C II (So, 23.09.18 um 13:15 Uhr)

Sonntag, 23.09.2018

Kreisliga A Theel

13:15 Uhr

SC Heiligenwald 2 - SV Bubach-Calmesweiler 2

Zum Herbstanfang reist unsere Reserve ebenfalls zum Sachsenkreuz nach Heiligenwald, gegen die ebenfalls schwach gestarteten Heiligenwalder Reserve will unsere Truppe wichtige Auswärtspunkte einfahren. Alleine von der Breite des Kaders ist unsere Truppe leichter Favorit in dieser Partie, jedoch ist dieser Gegner nicht zu unterschätzen. Gerade auf dem heimischen Kunstrasen ist Heiligenwald immer in der Lage, eine gute Partie zu spielen und daher muss unsere Reserve mit einer guten Einstellung anreisen. Stimmt diese und man zeigt sich auch mal kaltschnäuziger vor dem gegnerischen Tor, dann sind zum Herbstanfang die ersten Auswärtspunkte drin und im Tabellenkeller wäre dies ein kleiner Befreiungsschlag.


SV B/C - SV Stennweiler 4:0 (1:0)

4:0 Heimsieg gegen Stennweiler

Gegen den Aufsteiger aus Stennweiler konnte sich unsere erste Mannschaft zum Abschluss des 7. Spieltages mit 4:0 durchsetzen. In der ersten Hälfte begann unsere Elf richtig stark und setzte den Gegner früh unter Druck, durch die hohe Laufbereitschaft und dem hohen Tempo konnte Stennweiler kaum etwas entgegen setzen. Einige hochkarätige Chancen wurden erspielt, wobei nur Daniel Jenal nach 10 Minuten per Kopf eine davon nutzten konnte. Mitte der ersten Hälfte nahm unsere Truppe etwas das Tempo raus, wodurch der bis dahin überforderte Neuling besser ins Spiel kam. Die Partie war nun ausgeglichener, wobei auf unserer Seite immer noch mehr Spielanteile vorlagen und weitere Chancen blieben ungenutzt. Gegen Ende der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften immer mehr und so ging es mit der verdienten Führung zum Seitenwechsel. Auch im zweiten Abschnitt hatte unsere Elf zunächst ein leichtes Übergewicht, konnte dies aber gegen die nun gut kämpfenden Gäste nicht nennenswert ausnutzen. Im Laufe der zweiten Hälfte wurde die Partie hektischer, was unserem Spiel mehr schadete und so blieb unnötige Spannung in der Luft. In der 67. Minute erlöste dann Steven Hiry unsere Elf mit dem 2:0 und spätestens jetzt war die Gegenwehr des Aufsteigers gebrochen. Mit einem Doppelschlag in der 77. und 78. Minute schnürte Steven Hiry einen lupenreinen Hattrick und stellte damit den verdienten 4:0 Heimsieg her. Ein verdienter Sieg unserer Elf, der nur Anfang der zweiten Hälfte auf wackligen Beinen stand.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Andreas Reiplinger, Lars Winckler, Tim Bastuck (81. Jannik Schu), Christian Schneider, Maik Wegmann (81. Maurice Schmitt), Christian Esser, David Vogel (46. Steven Hiry), Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Daniel Jenal (10.), 2:0 Steven Hiry (67.), 3:0 Steven Hiry (77.), 4:0 Steven Hiry (78.)


SV B/C II - SV Stennweiler II 1:2 (1:1)

Schwacher Auftritt

Unsere Reserve bleibt weiterhin in der Krise und verlor nach ganz schwacher Leistung mit 1:2 gegen den SV Stennweiler 2 im heimischen Stadion am Schloss. Von Beginn an wirkten beide Mannschaften verunsichert und unkonzentriert, dadurch entwickelte sich eine Partie auf ganz schwachem Niveau. Unsere zweite Mannschaft erlaubte sich vor allem in der ersten Hälfte ein richtiges Fehlpassfestival, wodurch man sich immer wieder in brenzlige (zum Glück oft ungenutzte) Situationen brachte. So fiel auch das 0:1 in der 18. Minute, aus einer harmlosen Situation spielte man sich in der eigenen Hälfte so fest, dass am Ende der gegnerische Stürmer das Tor auf dem Silbertablett serviert bekam. Nach vorne war unsere Elf dennoch etwas gefährlicher als die Gäste, aber meistens spielte man viel zu kompliziert und die wenigen Chancen blieben bis auf das 1:1 von Maik Schorr in der 23. Minute ungenutzt. Mit einem Dreifachwechsel in der Halbzeit reagierte unser Trainer auf die schwache Leistung und dies zeigte zu mindestens in Sachen Einstellung deutliche Wirkung. Unsere Truppe war nun viel besser im Spiel und man erspielte sich gegen nun ebenfalls gut kämpfende Gäste Feldvorteile. Dennoch hatte man weiterhin eine zu hohe Fehlerquote, wodurch man die Überlegenheit einfach nicht in Tore ummünzen konnte. Mit zunehmender Spieldauer setzte unsere Elf alles auf eine Karte und spielte auf den Siegtreffer, dadurch ergaben sich ein paar ungenutzte Konterchancen für die Gäste. Als die Partie am Ende auf ein irgendwie gerechtes Remis zulief, kam der negative Höhepunkt für unsere Reserve. Ein völlig unnötiger Handelfmeter in der 90. Minute wurde zunächst von unserem Keeper gehalten, aber gegen den Nachschuss war er dann machtlos und so gewannen die Gäste mit 2:1 diese schwache Partie.

Aufstellung: Philipp Ettinger, Torsten Salm, Jens Horras, Michael Reul (46. Janik Hessler), Liridon Mikullovci (58. Tobias Scherer), Paul Holz, Maik Schorr, Mikail Tan (46. Waldemar Neldner), Max Ziegler (46. Isa Alptekin), Maurice Schmitt, Jannik Ewen

Tore: 0:1 Vladimir Schneider (18.), 1:1 Maik Schorr (23.), 1:2 Vladimir Schneider (90.)


Vorschau: SV B/C - SV Stennweiler (Mi, 19.09.18 um 19:00 Uhr)

Mittwoch, 19.09.2018

Bezirksliga Neunkirchen

19:00 Uhr

SV Bubach-Calmesweiler – SV Stennweiler

Am kommenden Mittwoch empfängt unsere erste Mannschaft den Aufsteiger SV Stennweiler, der mit einem Sieg und fünf Niederlagen keinen idealen Saisonstart erwischt hat. Stennweiler ging mit der Hypothek von nur Auswärtsspielen, bzw. Spiele auf dem Ausweichplatz in Welschbach in die Saison. Erst am vergangenen Spieltag feierte der SV S Heimpremiere, da die sanitären Anlagen der Sportanlage saniert wurden. So ist zum Teil der Saisonauftakt zu erklären und dieser Gegner ist nicht zu unterschätzen. Unsere Truppe will den Derbysieg von Humes mit einem weiteren Dreier vergolden, um sich so weiter in der Spitzengruppe festzusetzen. Wenn man an die letzten Leistungen anknüpfen kann, dann ist dies in dieser Heimpartie auch möglich. Bitte beachten, dass sie Partie erst am kommenden Mittwochabend um 19:00 Uhr in unserem Stadion am Schloss angepfiffen wird.


Vorschau: SV B/C II - SV Stennweiler II (Di, 18.09.18 um 19:00 Uhr)

Dienstag, 18.09.2018

Kreisliga A Theel

19:00 Uhr

SV Bubach-Calmesweiler 2 – SV Stennweiler 2

Unsere Reserve empfängt am kommenden Dienstagabend den Liganeuling SV Stennweiler 2, der genau wie unsere Truppe nur drei Punkte auf dem Habenkonto ausweisen kann. In dieser Kellerpartie gilt es für unsere Elf, an die Leistung von Humes anzuknüpfen und dann muss man eine bessere Chancenverwertung zeigen. Aber auch in der Defensive muss sich unsere Reserve steigern, immer wieder serviert man dem Gegner die Tore auf dem Silbertablett. Der Sieger dieser Partie kann den Anschluss an die einstelligen halten, der Verlierer rutscht noch tiefer in den Tabellenkeller und die will unsere Truppe unbedingt vermeiden. Bitte auch bei dieser Partie beachten, dass diese erst am kommenden Dienstagabend um 19:00 Uhr in unserem Stadion am Schloss angepfiffen wird.


Schon wieder läuten die Hochzeitsglocken beim SV B/C

Schon wieder läuten die Hochzeitsglocken beim SV B/C


Am vergangenen Samstag gaben sich unser ehemaliger Spielertrainer und jetziger Spieler Daniel Jenal und seine Frau Nadine in der Pfarrkirche Herz Jesu in Köllerbach ihr Ja-Wort.
Der SV Bubach-Calmesweiler gratuliert den Beiden herzlichst zur Hochzeit und wünscht alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

 

 


SV Humes - SV B/C 4:6 (2:4)

Spektakel im Lokalderby

Ein Wahnsinnsspiel erlebten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Spieltag im Lokalderby zwischen dem SV Humes und unserer ersten Mannschaft, am Ende gewann unsere Truppe verdient mit 6:4. Der Landesligaabsteiger hatte den besseren Start ins Spiel und konnte sich so in den ersten 25 Minuten mehr Spielanteile erspielen. Dies nutzte Humes nach 14 Minuten zur Führung aus und verpasste kurz danach diese weiter auszubauen. Unsere Mannschaft kam Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel, nun hatte man sich an den kleinen Platz und an den rustikalen Gegner gewöhnt. Vor allem im spielerischen Bereich konnte unsere Elf sich Vorteile erspielen und in der 30. Minute konnte John Müller den Ausgleich erzielen. Kurz danach verwandelte Markus Skorupa einen Foulelfmeter souverän zur Führung und in der 37. Minute sorgte Christian Esser mit einem Traumtor für die 3:1 Führung. Humes hatte aber fast im Gegenzug die passende Antwort parat, Jonas König verkürzte auf 2:3. Unsere Mannschaft blieb aber am Drücker und konnte noch vor der Halbzeit den vierten Treffer durch David Vogel nachlegen. Zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste zunächst unsere Truppe die Partie zu entscheiden, gleich mehrere gute Gelegenheiten blieben ungenutzt. Die Heimelf warf mit zunehmender Dauer alles nach Vorne und agierte fast nur noch mit langen Bällen, zusätzlich brachte der erneute Anschlusstreffer in der 60. Minute neue Spannung. Unsere Abwehr stand jetzt aber gegen die langen Bälle stabiler und konnte so immer wieder Bälle erobern, aus denen teilweise gefährliche Konter entstanden. Nach 72. Minute konnte wieder der gelb-schwarze Anhang jubeln, David Vogel sorgte mit einer sehenswerten Direktabnahme für den alten Zwei-Tore-Abstand. Keine zwei Minuten später brachte ein Handelfmeter den SV Humes wieder zurück ins Spiel. In der hektischen Schlussphase stand unsere Defensive sehr sicher, wodurch Humes kaum noch zu gute Chancen kam und spätestens nach dem 6:4 in der 85. Minute von Dexter Williams war der Humeser Wille gebrochen. Ein Wahnsinnsderby mit einem verdienten Auswärtssieg für unsere erste Mannschaft, wodurch man sich in der Spitzengruppe festsetzen konnte.

Aufstellung: Sebastian Leidner, Lars Winckler, Manuel Skorupa, Tim Bastuck, Christian Schneider (82. Andreas Reiplinger), Maik Wegmann (63. Dexter Williams), Christian Esser (78. Steven Hiry), David Vogel, Patrick Eckel, John Müller, Daniel Jenal

Tore: 1:0 Josef Boulos (14.), 1:1 John Müller (30.), 1:2 Manuel Skorupa (34., FE), 1:3 Christian Esser (37.), 2:3 Jonas König (39.), 2:4 David Vogel (45.), 3:4 Jonas König (59.), 3:5 David Vogel (72.), 4:5 Mike Baier (74. HE), 4:6 Dexter Williams (85.)